Search

luxury living feng shui
  -  Erfolgsgesetze   -  Lebenslanges Lernen führt zum Erfolg

Lebenslanges Lernen führt zum Erfolg

Wir lernen ein Leben lang

Im zweiten Artikel meiner Erfolgsreihe nach Bodo Schäfer folgt nun die 2. Regel seiner Gesetze für Gewinner. Eine Regel, die wir aus den täglichen Phrasen bereits kennen: “man lernt nie aus” oder “man lernt sein Leben lang”.

Regel 2: Lerne und wachse konstant

Zugrunde liegt dieser Regel die Lebensphilosophie des KLUW – konstant lernen und wachsen. Das bedeutet, stecke einen Goldfisch in ein kleines Glas, bleibt er klein, gibst du ihm ein großes Becken, wird er größer. Es geht darum, sich immer weiterzuentwickeln, mit dem Ziel, Jahr für Jahr immer mehr die Person zu werden, die Du sein willst und Du hast alle Möglichkeiten direkt vor Deiner Nase es anzupacken, dafür bedarf es lediglich Deiner Willenskraft.

Je mehr wir lernen und wachsen, desto freier und unabhängiger werden wir und die Herausforderungen und Probleme des alltäglichen Lebens können wir dadurch als Lektionen und Feedback sehen, statt als Einschüchterung und Rückschlag. Sind Bedürfnisse von Dir nicht erfüllt, führt das sehr schnell dazu, dass es Dir an Lebensfreude mangelt und Du Dich Deiner Energie dadurch beraubt fühlst. Es gibt niemals Stillstand. Alles ist im Wandel – immer. Diese Kraft der dynamischen Prozesse, die Dich umgeben, kannst Du zu Deinem Vorteil nutzen, nämlich für stetige Verbesserung.

Die schlimmste Einstellung, die ein Mensch haben kann, ist die, zu denken, man könne sich nicht mehr verbessern, man sei schon gut genug wie man ist, gefolgt von Gleichgültigkeit. Gleichgültigkeit führt dazu, dass wir uns keine Mühe mehr geben besser zu werden und damit aufhören zu lernen und zu wachsen und letzten Endes weit unter dem Niveau leben, das wir eigentlich erschaffen könnten.
Es ist jeden Tag aufs Neue die bewusste Entscheidung die wir, die Du, treffen kannst, konstant an Dir zu arbeiten. Das geht mit Disziplin einher, dem Stillstand entgegenzuwirken und jeden Tag dem Vorsatz zu lernen und zu wachsen auf irgendeiner Art und Weise gerecht zu werden.

Jede Entscheidung, die Du triffst, bringt Dich Deinem Ziel näher oder es entfernt Dich davon.

Jede Kleinigkeit summiert sich zu einem Gesamten und ist dadurch nicht zu unterschätzen. Das ist es auch, was ich meine, wenn dass alles in Deiner Umgebung auf Dich wirkt. Du kannst Feng Shui auch für Deine Motivation zu Deinem Vorteil nutzen. Schalte Ablenkungen aus und fokussiere Dich auf Dein Ziel. Deine Raumgestaltung kann sich auch dahingehend verändern, dass Sie Deine Ziele unterstützt. Gib dem, was Du erreichen möchtest, mehr Raum. Möchtest Du Dich zum Beispiel Deine Selbstständigkeit voranbringen, macht es aus Feng Shui Sicht Sinn, dem Arbeitsplatz mehr Raum und damit Bedeutung zu geben und erweckt auch in Deinem Unterbewusstsein einen höheren Stellenwert und Priorität. Was meine ich damit? In vielen Haushalten steht der Schreibtisch an der Wand. Sitzt Du arbeitend daran, hast Du Ausblick auf die Wand. Es würde also nicht verwundern, wenn Du bei der Arbeit eine Art “Brett vor dem Kopf” hast. Gibst Du nun dem Schreibtisch mehr Raum, bedeutet das, dass Du ihn andersherum, also in den Raum stellst, sodass Du mit dem Rücken zur Wand sitzt und den Überblick über deine Umgebung erhältst (das nimmt natürlich mehr Platz weg). Manche Zimmer mögen dafür nicht die Fläche bieten und genau hier kommt die Frage nach der Priorität wieder ins Spiel. Dein Fokus “Selbstständigkeit” liegt im Vordergrund – JETZT – dieses Ziel steht also auf Platz eins und nicht die Lieblingsserie um 20:15 Uhr. Und genau an dieser Stelle macht es Sinn, zu schauen, welche Bereiche im Leben dafür erst einmal zurückgestellt werden und wie viel Raum sie einnehmen und nun daran etwas zu ändern, zugunsten des höheren Ziels.

Jede Entscheidung, die wir treffen, sei sie auch noch so klein und scheinbar unbedeutend, wirkt sich auf unsere Zukunft aus.
Sind wir zufrieden, ist auch unsere Welt um uns herum in Ordnung. Das Schöne ist, dass es noch nicht einmal so anstrengend ist, wie es sich anhört, denn allein der Entschluss, sich nur um 1 Prozent zu verbessern und das zum Beispiel in verschiedenen Lebensbereichen wie Gesundheit, Job, Beziehung usw., bewirkt eine ganze Menge. Tun wir das nämlich jeden Monat, ein Jahr lang, sind wir am Ende des Jahres um 60 Prozent effektiver als noch zu Beginn des Jahres. Ist das nicht verrückt? 1 Prozent! Das ist doch machbar.

Foto: Chinnapong

Leave a Comment