Search

luxury living feng shui
  -  Designer   -  Sibierische Birkenrinde in mordernem Design
Designerin Anastasiya Koshcheeva im Interview

Sibierische Birkenrinde in mordernem Design

Auf der Echt-Messe in Berlin kamen viele Kunsthandwerker und Designer, die ihre Werke den Besuchern zur Schau stellten. Darunter entdeckte ich auch die einzigartig schönen und frischen Designs von Anastasiya Koshcheeva, die 2018 die Marke Moya gründete.

Ein langer Weg lag hinter ihr, bis sie mit großem Erfolg wieder zu ihren Wurzeln zurück fand. Erst mit den Augen eines Fremden konnte sie sehen, welches Potential in dem Material der Birkenrinde steckte, das ihr von Kindheitsbeinen an wohlvertraut war.
Ich habe Anastasiya interviewt und Sie Folgendes gefragt:

Moya stammt aus dem russichen und bedeutet so viel wie “meine”. Warum hast Du diesen Namen für deine Marke gewählt?

Ich habe den Namen „Moya” für meine Marke gewählt, da sie meine persönliche Geschichte und meinen Werdegang widerspiegelt.

 

Das Material Birkenrinde und das damit verbundene Handwerk kenne ich seit meiner Kindheit, die ich in Sibirien verbracht habe. Dort hatte das Material im Alltag eine überlebenswichtige Rolle, bis es durch industrielle Werkstoffe nach und nach immer mehr ersetzt wurde.

 

Als ich vor 13 Jahren nach Deutschland kam, hatte ich auch diese wunderbar duftenden, traditionellen Behälter aus dem weichen Material dabei, das mich schon immer an Leder erinnerte. Gefüllt mit Keksen und Pinienkernen sind sie in der hintersten Küchenschrank-Ecke gelandet – mit ihrer folkloristischen Anmutung haben sie einfach nicht zu der restlichen Einrichtung gepasst. Zwei Jahre später, als ich sie wieder entdeckte, waren die Kekse immer noch knusprig und die Pinienkerne frisch und aromatisch. So bin ich auf die einzigartigen Eigenschaften der Birkenrinde aufmerksam geworden und entdeckte das Material „Birkenrinde” für mich, das mich mit seinen vielfältigen Facetten bis heute nicht mehr loslässt.

 

Ich erforschte das alte Handwerk und stellte fest, dass es droht, in Vergessenheit zu geraten. Die Berufsausbildung existiert nicht mehr und kommt für die jungen Generationen nicht in Frage. Die Gründe hierfür sind sehr vielfältig. Diesem Thema widmete ich beide Abschlussarbeiten im Fach „Design”. So ist auch die erste „Tuesa” Produktserie entstanden, die die Funktionalität der herkömmlichen Vorratsdosen aufgreift und mit moderner Gestaltung kombiniert.

 

Auch der Lounge Chair „Sibirjak” ist in der Zeit entstanden, welcher das Material zelebriert und die größten in der Natur vorhanden Stücke zum Einsatz bringt. Mehrfach prämierte Stücke wurden europaweit auf verschiedenen Fachmessen und Veranstaltungen dem internationalen Publikum präsentiert und haben eine große Aufmerksamkeit der Presse bekommen.

 

Die damals parallel unternommenen Versuche, mit den sibirischen Handwerkern zu kooperieren waren leider wenig erfolgreich. Im Jahr 2016 habe ich daher eine eigene Produktionsstätte in Zentralrussland aufgebaut, die bis heute sehr sorgfältig unsere Designs umsetzt, sich um die mühsame Ernte kümmert und das alte Wissen vor allem an jüngere Generationen weitergibt. Gemeinsam lernen wir dort neues Personal an, erhalten die alte Handwerkstradition am Leben und schaffen neue Arbeitsplätze in der Region. Zusätzlich arbeiten wir mit einigen Familienbetrieben in Sibirien zusammen und bauen dort derzeit eine weitere Produktionsstätte auf.

 

Wenn Du Moya in 5 Worte beschreiben möchtest, welche wären das?

Birkenrinde, Sibirien, Sorgfalt, Handwerk, Design

 

Was macht das Material der Birkenrinde so einzigartig und wertvoll?

Die Rinde war lange Zeit ein unverzichtbarer Rohstoff, bevor sie mit der Zeit immer mehr durch andere Materialien verdrängt wurde und etwas in Vergessenheit geraten ist. Dabei kombiniert sie eine Vielzahl von unvergleichlichen Eigenschaften in sich, die sie absolut einzigartig machen: Die Rinde enthält u.A. ätherische Öle, die ihr antiseptische und antifungale Eigenschaften verleihen und sie somit hervorragend zur Aufbewahrung von Lebensmitteln macht – sie bleiben darin nicht nur länger frisch, sondern behalten auch Knusprigkeit, Geschmack und Aroma.
Neben der Lebensmittelaufbewahrung eignet sich die Rinde aber ebenso fabelhaft für den Einsatz im Leuchten- oder Möbelbau.
Die geschmeidig weiche Oberfläche fasst sich ähnlich an wie Leder und bietet den gleichen Komfort – jedoch mit dem Vorteil, dass die Rinde absolut nachhaltig ist (es werden bei der Ernte keine Bäume gefällt) und keinerlei Pflege benötigt! Die ätherischen Öle verleihen ihr Flexibilität auf Lebzeit und machen sie schmutz- und wasserabweisend.
Sie ist unbehandelt, plastikfrei, vegan, leicht, robust und natürlich auch wunderschön!

 

Woher beziehst Du die Birkenrinde?

Unsere Birkenrinde stammt aus den unendlichen Sibirischen Wäldern, voller krautiger Gerüche, wilder Beeren und knisternder Kiefernnadeln am Boden. Dort wird unsere Borke einmal im Jahr mit großer Sorgfalt geerntet, ohne die innere Rinden-Schicht und den Baum dabei zu verletzten (für unsere Produkte werden keine Bäume gefällt). Das Material wird sorgfältig selektiert, damit nur die qualitativ hochwertigste Birkenrinde weiterverarbeitet wird. Jedes Produkt ist einzigartig, genau so wie ein lebender Baum, von dem die Birkenrinde nachhaltig geerntet wird. Wie Gemälde dekorieren die Birkenrinde-Objekte jede Einrichtung, sorgen für ein natürliches Raumklima und Waldgefühl.

 

Wie lange und aufwendig ist die Herstellung Deines Lounge Chairs „Sibirjak”?

Sibirjak war das erste Stück, das ich entworfen und gebaut habe und nach wie vor ist es unsere absolute „Königsdisziplin”.
Bei dem Sessel handelt es sich um Einzelstücke, die ich noch komplett selbst in Berlin anfertige. Dafür werden die größten und die schönsten in der Natur verfügbaren Stücke Birkenrinde eingesetzt, die gleich nach der Ernte dafür selektiert werden. Weder Auswüchse, noch Falten dürfen bei dem Stück vorkommen, da es sich negativ auf die Stabilität und Flexibilität auswirken kann. Auch die Materialstärke und der Ursprung sind enorm wichtig. Pro Jahr kann ich daher maximal fünf Exemplare anfertigen: sie können sich vorstellen. Die Anfertigung dauert insgesamt ca. einen Monat und ist ein tolles Material-Erlebnis, das ich ausnahmsweise selbst erleben darf.

 

Hast Du ein Lieblingsstück aus Deiner Produktreihe?

Alle Stücke sind gleich wertvoll für mich, da ich weiss, wie viel Arbeit dahinter steckt.
Besonders gerne mag ich allerdings den Hocker „Taburet”, da bei dem die Idee und der gestalterische Ansatz hinter Moya am besten zur Geltung kommen: geometrische Formsache, kontrastreiche Details und ein kühler reduzierter Metall-Rahmen in einer unnatürlichen Farbe als Gegensatz zu einer organischen und weichen Birkenrinden-Oberfläche.

Genieße die Harmonie zwischen Mensch und Raum im Lounge Chair von Moya
Wohlfühlen im Lounge Chair in modernem Interieur

Du schaffst in Deiner Heimat mit Deiner Marke Arbeitsplätze und verfolgst damit das Ziel, wertvolles Wissen zu erhalten und in strukturschwachen Regionen Sibiriens zu fairen Bedingungen zusammenzuarbeiten.
Wie viele Mitarbeiter zählt Dein Unternehmen bereits und bildest Du auch neue Mitarbeiter aus?

Im Jahr 2016 habe ich in Zusammenarbeit mit der Iwanowo Möbelfabrik (Iwanowskaya Mebelnaya Fabrika) eine neue Birkenrinden-Produktionsstätte aufgebaut, die unsere Designs umsetzt und das alte Wissen vor allem an jüngere Generationen weitergibt. Gemeinsam lernen sie neues Personal an und erweitern durch neue Entwürfe die vorhanden Produktpalette. Momentan beschäftigen wir 6 Leute und arbeiten mit einigen Handwerkern auf freiberuflicher Basis zusammen. Wir sind außerdem dabei, eine neue Produktionsstätte in Sibirien aufzubauen und freuen uns schon auf die Erweiterung des Teams.

 

Fertigst Du auch nach Kundenwunsch an?

Natürlich sind wir für Kundenwünsche immer offen. Bei manchen Produkten lässt sich eine Anpassung leichter vornehmen als bei anderen, aber bei den Wand-Paneelen beispielsweise bieten wir sogar eine ganze eigene Sparte an, wo man Form, Farbe und Größe selbst bestimmen kann.

 

Abgesehen vom Onlineshop, wo kann ich als Kunde Deine Designs auch live sehen und kaufen?

Wir sind mittlerweile in einigen Läden hier in Berlin vertreten und auch in anderen Städten und Ländern deutschland-, eigtl. sogar europaweit (Ihr könnt euch die aktuelle Liste aller Läden auf unserer Seite in der Fußzeile durchsehen). Da die Birkenrinde so besonders ist, ist es uns sehr wichtig, dass das Material auch haptisch erlebt werden kann.
Zudem sind wir auch immer wieder auf schönen Verkaufsmessen zu finden, wie beispielsweise: Zeughausmesse in Berlin und im September in Würzburg auf der Kunstkontor.

 

Gibst Du uns einen Einblick auf kommende Designkreationen von Dir? Hast Du noch weitere tolle Ideen, in welche Form Du die Birkenrinde bringen möchtest?

Um ehrlich zu sein, haben wir mehr Ideen als die Zeit zulässt. Momentan arbeiten wir daran, die wertvollen Birkenrinde-Reste und den Ausschuss aus der Produktion zu neuartigen Produkten zu verarbeiten. Wir würden an der Stelle nicht zu viel verraten, damit es für Ihre Leser spannend bleibt.
Auf unsere Website kann außerdem ein Newsletter abonniert werden, in dem wir als Erstes über unsere Neuheiten berichten. Die Social Media Kanäle ermöglichen auch manchmal Einblicke in unser Studio-Leben mit den neusten Entwicklungen.

 

Liebe Anastasiya, ich danke Dir sehr für Deine Zeit und das tolle Interview und wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und innovative Ideen.
Danke.

Foto: Moya

Portrait: Moskau Design Museum

Im Lounge Chair entspannen und die Harmonie spüren
Submit your review
1
2
3
4
5
Submit
     
Cancel

Create your own review

luxury living feng shui
Average rating:  
 0 reviews

Leave a Comment