Search

luxury living feng shui
  -  5 Elemente   -  Die Wandlungsphase Feuer – Woran Du sie erkennst

Die Wandlungsphase Feuer – Woran Du sie erkennst

Nach der Wandlungsphase des Holzes folgt im erzeugenden Kreislauf im Feng Shui nun das Element Feuer. Feuer ist die Kraft, die uns lieben lässt, die dafür sorgt, dass wir aktiv werden, dass wir Leidenschaft für etwas entwickeln. Es ist die Tatkraft und der Antrieb in unserem Leben.

Alles das uns umgibt schwingt.

Jeder Mensch und jeder Gegenstand hat seine ganz eigene Schwingung und interagiert mit uns – geht in Resonanz oder auch nicht. Die Feuerenergien haben eine ganz spezifische Schwingung und äußern sich in den folgenden Erscheinungen:

Die offensichtlichste Erscheinung finden wir in der Farbe rot, gefolgt von orange und Purpur. Sehen wir einen Menschen, der sich freut, dessen Augen und Teint strahlen, ist das ein klarer Ausdruck der Feuerenergie.

Formen
spitz und dreieckig, aufsteigend, eckig

Materialien
Leder, Wolle, Kunststoffe

Um in einem Raum mehr Feuerenergie zu bringen, hilft es, nicht nur die Wände rot zu streichen. Auch Formen, wie Kissenbezüge mit Druckmuster oder ein Teppich aus Wolle, bringen die wärmenden Eigenschaften des Feuers für die Bewohner ins Zimmer.

Eigenschaften
fröhlich, verspielt, quicklebendig, begeistert, beseelt, strahlend, erzählt gern, lacht viel, fühlt mit, ist gerne mit anderen zusammen, nimmt an seiner Umgebung lebhaft teil, strahlender Teint, glänzende, leuchtende Augen, warme, schlanke, agile Hände, helle, lachende Stimme, herzlich, freundlich, warm, leicht, heiter, beschwingt, großzügig, enthusiastisch, begeisternd, hat viel Freude am Leben, ist glücklich, kann sich über die kleinen Dinge des Lebens freuen, humorvoll, lacht gerne, zärtlich, liebevoll, kommunikativ, kann gut erzählen, klare Ausdrucksweise und Sprache, hat eine innere Klarheit und eine feine Wahrnehmung, handelt sehr bewusst

Ein Feuermensch legt sehr viel Wert auf Sittlichkeit. Er stellt an sich selbst ein hohes Maß an moralisch korrektem Handeln und steckt meist andere mit seiner leidenschaftlich, enthusiastischen Lebensfreude an. Er ist sehr emotional und empathiefähig, was ihn zu einem sehr großzügigen Zeitgenossen macht, den man schon von Weitem an seinen strahlenden Augen und dem herzlichen und strahlenden Teint erkennt. Du bist bestimmt auch schon einem Menschen begegnet, der von Anfang an sehr kommunikativ und humorvoll war und Dich durch seine klare Ausdrucksweise und Warmherzigkeit direkt verzaubert hat. Dann bist Du einem Menschen begegnet, der viel Feuer in sich trägt.

Redewendungen einer typischen Feuerpersönlichkeit:
ein gebrochenes Herz haben
Feuer und Flamme sein
das Herz auf der Zunge tragen
von Herz zu Herz – Hand aufs Herz
ruhig Blut bewahren
sich etwas zu Herzen nehmen
all you need is love

Und wie alles im Leben, kann auch die sympathisch, liebevolle Feuerenergie aus dem Gleichgewicht kommen, wenn sie einem “zu viel” oder “zu wenig” des Feuers ausgesetzt.

Feng Shui hat zum Ziel, Harmonie zwischen Mensch und Raum zu schaffen.

Um eine Disbalance wahrzunehmen, lohnt es sich, seinen Blick zu schulen und auf folgende Äußerungen zu achten.

Ist das Feuer aus dem Gleichgewicht:
“zu viel”
unruhig, nervös, hektisch, überdreht, gestresst durch Zeitdruck, lenkt sich gerne ab, rastlos-fröhlich, überschwänglich, schwatzhaft, (be-)gierig, konsumsüchtig, schreckhaft, hysterisch, dramatisch, theatralisch, exzentrisch, kann nicht gut alleine sein, euphorisch, manisch, panisch, häufige Stimmungsschwankungen, zerstreut, verwirrt unklar, irrationale Gedankenmuster

“zu wenig”
lustlos, gelangweilt, entmutigt, begeisterungsunfähig, desinteressiert, geistig antriebslos, innerlich leer, trübe Wahrnehmung, traurig, keine Freude, versteht keinen Spaß, beziehungsunfähig, kontaktscheu, einsam, wortkarg, mangelndes Verständnis für andere, voller Selbstzweifel, bedrückt, starkes Bedürfnis geliebt zu werden

Nun weißt Du, wie sich eine Disbalance auswirken kann. Vielleicht hast Du Dich beim Lesen in einem der beiden Möglichkeiten wiedergefunden. Das wäre dann die Gelegenheit, einmal ein Experiment zu starten und bewusst eine kleine Korrektur in dem Bereich des Hauses anzuwenden, in dem Du ganz besonders, nehmen wir mal als Beispiel, panisch oder zerstreut wirst (“zu viel Feuer”). Bist Du zum Beispiel oftmals in der Küche sehr aufgebracht und zerstreut, wenn es darum geht, dem Rezept zu folgen, schau Dich einmal um, was Du in der Küche findest. Ist die Küche vielleicht rot gestaltet? Sind aufsteigende Dekoelemente zu finden oder finden sich dort viele Dreieckmuster, vielleicht in den Fliesen oder der Gardine? Auch ein “zu viel” an Kunststoff kann die Feuerenergie übersprudeln lassen.
Hast Du tatsächlich Gestaltungselemente gefunden, die dem Energiemuster des Feuers entsprechen, ist es hilfreich, diese, falls möglich, aus dem Raum zu entfernen, um daraufhin zu beobachten, was es mit Dir und Deinem Befinden in der Küche macht. Kannst Du die Einrichtungsgegenstände nicht entfernen, bringe das Element Erde mit ins Spiel. Dem erzeugenden Kreislauf, steht der kontrollierende Kreislauf gegenüber und sorgt so für den Ausgleich, das dem Yin und Yang Prinzip zugrunde liegt. Erdelemente sind zum Beispiel die Farbe gelb, Gefäße aus Keramik oder Ton und Gegenstände die liegen, lang gezogen oder quadratisch sind.
Fühle Dich frei, einmal mit den Möglichkeiten zu spielen, die es Dir ermöglichen, Dein Wohlbefinden in Deinem Zuhause zu steigern.

Feng Shui gleicht vorhandene Energien zum Wohle der Bewohner aus, damit sie ein harmonisches und glückliches Leben führen können.

Wenn Du das Wissen hast, Deinen Raum zu Deinen Gunsten zu gestalten, in all Deinen Lebensphasen (denn alles ist im Wandel und im Frühjahr brauchst Du sicher andere Energien als zum Jahresende), dann spiele mit den Möglichkeiten die Dir zur Verfügung stehen und verändere Deinen Lebensraum bewusst, dass er für Dich unterstützend mitarbeitet.

Leave a Comment